Die richtige Tierversicherung für Ihren Schützling

Eine Tierversicherung ist wichtig für Mensch & Tier

Im Ernstfall schützt eine Tierversicherung sowohl Mensch als auch Vierbeiner: So wird das Tier bei Krankheit oder Unfall bestmöglich versorgt – und der Besitzer muss sich zumindest nicht um die Finanzen sorgen. Besonders teuer kann es auch bei Sach- und Personenschäden werden. Denn Tierhalter haften per Gesetz für ihre Schützlinge. Wie der optimale Versicherungsschutz für Mensch und Tier aussieht und was es vor Abschluss zu beachten gilt, erfahren Tierfreunde in diesem Überblick.

Hund in der Küche

Hundehaftpflichtversicherung

Wer kann diesen Hundeaugen böse sein? Doch verursacht der Strolch einen Schaden in der Wohnung eines Dritten, muss der Hundehalter dafür aufkommen. Und das kann bei wertvollen Vasen oder der neuen Wohnungseinrichtung teuer werden. Besonders kostspielig ist es, wenn Personen, zum Beispiel durch einen Hundebiss, zu Schaden kommen. Eine Hundehaftpflicht ist daher eine sinnvolle Tierversicherung und ein wichtiger Kostenschutz fürs Herrchen.


Pferd rennt auf der Koppel

Pferdehaftpflichtversicherung

Pferde sind große, kraftvolle Fluchttiere. Es kann daher immer passieren, dass das Ross beim Reitausflug durchgeht und Schäden verursacht. Um das eigene finanzielle Risiko zu reduzieren, sollten sich Pferdeliebhaber daher über eine Pferdehaftpflichtversicherung absichern. Diese übernimmt im Schadenfall die Kosten für Sach- und Personenschäden.


Junge mit Schlange

Tierhalterhaftpflichtversicherung

Exotische Haustiere wie Leguane, Schlangen oder Greifvögel sollten ebenso richtig abgesichert werden. Denn der Versicherungsschutz der privaten Haftpflicht gilt nur für Kleintiere, zum Beispiel Katzen oder Kaninchen. Vor hohen Kosten durch Schadenersatzansprüche Dritter schützt dann nur eine besondere Tierhalterhaftpflichtversicherung.


Dackel beim Tierarzt

Hundekrankenversicherung

Wenn der liebe Hund erkrankt, sollte Geld keine Rolle spielen. Damit im Ernstfall nur die Genesung des Vierbeiners im Vordergrund steht, ist es sinnvoll, die passende Tierversicherung abzuschließen. Eine Hundekrankenversicherung schützt vor hohen Tierarztkosten und kommt für Operationen und Krankheitsbehandlungen auf. Die freie Tierarztwahl sollte auf jeden Fall inbegriffen sein.


Hund liegt mit Gipsbein im Körbchen

Hunde-OP-Versicherung

Hunde können an Krebs erkranken oder vor ein Auto laufen und sich schwer verletzen. Häufig muss es nun schnell gehen – eine Operation wird nötig. Ein solcher Eingriff kann den Geldbeutel des Besitzers jedoch sehr belasten. Schließlich kosten Hunde-OPs schnell mehrere Tausend Euro. Da kein Hund vor Unfall oder Krankheit gefeit ist, lohnt sich häufig eine Hunde-OP-Versicherung.


Pferd mit Tierarzt

Pferde-OP-Versicherung

Wenn das Pferd lahmt oder an einer Kolik erkrankt, sind die Kosten für die Behandlung schnell extrem hoch. Damit Pferdeliebhaber in diesen schwierigen Stunden sicher sein können, dass ihr Pferd gut versorgt wird, kann es sehr sinnvoll sein, Operationen mit einer Pferde-OP-Versicherung abzusichern. Ein Tierversicherung-Vergleich hilft dabei, einen Tarif zu finden, der optimal zu Pferd und Reiter passt.

« zum Haftpflicht-Ratgeber