Haftpflichtversicherung Vergleich: Günstiger Tarif vom Testsieger

  • Umfangreicher Schutz vor hohen Kosten
  • Kostenloser Vergleich zahlreicher Tarife
  • Bequem und einfach online abschließen
Wen möchten Sie versichern?

Haftpflichtversicherung: Ihr Schutzschild vor hohen Kosten

Die Haftpflichtversicherung ist eine der wichtigsten Versicherungen für Privatpersonen. Warum? Wie schnell sind Unfälle und Missgeschicke passiert: Sach- und Vermögens-, aber vor allem Personenschäden können sehr teuer werden. Schadensersatz, Schmerzensgeld oder sogar eine monatliche Rente für den Geschädigten übersteigen die verfügbaren Finanzen der Meisten. Eine Haftpflichtversicherung springt im Fall der Fälle ein und schützt Sie vor diesen oftmals sehr hohen Ansprüchen oder gar dem finanziellen Ruin.

Wichtig ist hier vor allem eine gute und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Haftpflichtversicherung. Vergleich und Bewertung verschiedener Anbieter und Tarife finden Sie ganz einfach online. Eine direkte Gegenüberstellung der Angebote verschafft Ihnen einen Überblick im Versicherungsdschungel und hilft dabei, eine günstige Versicherung mit den gewünschten Konditionen zu finden.

Was ist eine Privathaftpflichtversicherung?

Die Privathaftpflichtversicherung kommt für von dem Versicherten verursachte Schäden an Dritten oder deren Eigentum und Vermögen auf. Das bedeutet: Verursachen Sie einen Unfall, durch den eine andere Person zu Schaden kommt, übernimmt Ihre Haftpflichtversicherung die Schadensersatzkosten. Voraussetzung dafür ist, dass der Schaden versehentlich oder durch Fahrlässigkeit verursacht wurde. Absichtlich herbeigeführte Schäden werden nicht gedeckt; der Versicherte muss dann selbst für den Schaden aufkommen. Das kann schnell sehr teuer werden, wenn nicht gar die persönlichen finanziellen Möglichkeiten gänzlich übersteigt.

Auch wenn die Haftpflichtversicherung – trotz ihres Namens – keine Pflichtversicherung ist, sondern freiwillig abgeschlossen werden kann, erübrigt sich damit die Frage, ob der Abschluss einer Haftpflichtversicherung sinnvoll ist. Wer möchte schon ernsthafte finanzielle Probleme riskieren, die nur durch einen kleinen Moment der Unachtsamkeit entstehen können? Mit dem richtigen Tarif sind Sie auf der sicheren Seite.

Welche Leistungen bietet die private Haftpflichtversicherung?

Die Leistungen einer privaten Haftpflichtversicherung bestehen grundsätzlich aus der Kostenübernahme von Schadensersatzforderungen. Der genaue Leistungsumfang hängt jedoch vom gewählten Tarif ab. In der Standardvariante sind in der Regel sowohl Vermögens-, Personen- als auch Sachschäden enthalten.

Ziel ist es, Sie als Versicherungsnehmer und die eventuell mitversicherten Personen gegen die wichtigsten Risiken des Alltags abzusichern. Dazu gehören zum Beispiel Missgeschicke, die von Fußgängern oder Fahrradfahrern verursacht werden. Vor allem Unfälle mit Personenschaden können schnell sehr teuer werden. Aber auch wenn Sie versehentlich oder fahrlässig Sachen beschädigen oder zerstören sollten, können Sie mit Unterstützung der Haftpflichtversicherung rechnen.

Welche Teilbereiche können in der privaten Haftpflichtversicherung abgedeckt sein?

Eines haben Haftpflichtversicherungen wohl immer gemeinsam: In der Regel übernehmen Basis-Tarife der privaten Haftpflichtversicherung Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die die versicherten Personen am Hab und Gut oder an einer dritten Person selbst verursacht haben. Doch nicht umsonst gibt es verschiedene Haftpflichttarife, die individuell an die jeweiligen Lebensumstände angepasst werden können. Die meisten Versicherer bieten zahlreiche Zusatzleistungen, um die der Vertrag ergänzt werden kann. Einen passenden Tarif für Ihre persönlichen Wünsche finden Sie am einfachsten über einen Privathaftpflicht Vergleich.

Forderungsausfalldeckung bei der Privathaftpflicht? Vergleich zeigt passenden Tarif

Vielleicht haben Sie sich auch schon einmal gefragt, was geschieht, wenn Sie selbst einen Schaden erleiden, dessen Verursacher keine eigene Privathaftpflicht abgeschlossen hat. Kann der Schuldige nicht zahlen, bleiben Sie im schlimmsten Fall auf den entstandenen Kosten sitzen. Besitzen Sie eine Haftpflichtversicherung mit Forderungsausfalldeckung, oder kurz Ausfalldeckung, können Sie jedoch entspannt bleiben. Ihr Schaden wird durch Ihre eigene Haftpflichtversicherung gedeckt.

Private Haftpflichtversicherung für Mieter

Mieter sollten bei Abschluss einer Haftpflichtversicherung darauf achten, dass sogenannte Mietsachschäden von der Versicherung abgedeckt werden. Hierbei übernimmt die Haftpflicht die Gebühren für Schäden, die der jeweilige Versicherungsnehmer an gemieteten fremden Gegenständen verursacht hat. Das kann beispielsweise die Mietwohnung betreffen, in der der Fußboden oder eine Tür durch ein Missgeschick beschädigt wurden. Doch aufgepasst: Mietsachschäden sind bei Basistarifen meist nur bis zu einem gewissen finanziellen Rahmen abgedeckt. Die einzelnen Tarife können hier große Unterschiede aufzeigen. Am einfachsten finden Sie ihre gewünschten Konditionen bei einer Privathaftpflichtversicherung im Vergleich. Für Schäden, die Sie nicht verursacht haben, wie Einbrüche oder Sturmschäden, haftet übrigens die Hausratversicherung.

Haftpflichtversicherung beim Sport? Nicht jede Sportart abgesichert

Freizeit-Sportler brauchen in den meisten Fällen keine zusätzliche Versicherung. Denn Schäden, die bei der Ausübung des Sports entstehen, sind in der Regel mit der privaten Haftpflichtversicherung abgedeckt. Allerdings gibt es Ausnahmen: Nehmen Sie professionell an Wettkämpfen teil oder üben einen Jagdsport, Rennsport und andere Risikosportarten aus, benötigen Sie häufig einen gesonderten Versicherungsschutz.

Haftpflichtversicherung: Ausland meist abgedeckt

Planen Sie eine Reise, benötigen Sie in der Regel keine spezielle Auslandshaftpflichtversicherung. Die reguläre Privathaftpflicht gilt meist auch außerhalb des Heimatlandes für mindestens 12 Monate. Innerhalb der EU kann der Schutz sogar noch länger bestehen bleiben. Voraussetzung ist, dass sich der Hauptwohnsitz weiterhin im Inland befindet.

Was tun bei Gefälligkeitsschäden? Freundschaftsdienste oft nicht abgesichert

Freundschaftsdienste, im Fachjargon Gefälligkeitsdienste genannt, sind in den meisten Basis-Tarifen der Haftpflichtversicherung nicht abgedeckt, können aber oft über eine Zusatzleistung aufgenommen werden. Ein klassisches Beispiel dafür ist die Umzugshilfe: Wer Freunden beim Umzug hilft und dabei etwas kaputt macht, bleibt ohne entsprechende Versicherungsleistung auf den Kosten sitzen.

Schlüssel verloren? Privathaftpflicht übernimmt Kosten nicht automatisch

Wer seine Schlüssel verliert, kann sich nicht automatisch auf die Haftpflichtversicherung verlassen. Sie leistet nur, wenn eine zusätzliche Schlüsselversicherung abgeschlossen wurde. Verlieren Sie dann beispielsweise die Schlüssel zur Ihrem Mietshaus, woraufhin alle Schlösser ausgetauscht werden müssen, zahlt die Versicherung. Es ist jedoch abhängig vom Leistungsumfang Ihres Tarifs, ob das auch für Firmenschlösser am Arbeitsplatz gilt.

Beim Haftpflichtversicherungsvergleich an Haustiere denken

Auch Tiere können Unfälle verursachen und sollten haftpflichtversichert werden. Kleintiere, wie Katzen, Hamster, Kaninchen oder Vögel, sind dabei in der Regel über die private Haftpflicht abgedeckt. Hunde oder Pferde müssen dagegen mit einer eigenen Tierhalterhaftpflicht abgesichert werden, beispielsweise einer Hundehaftpflicht.

Tipp:

Die privaten Haftpflicht-Tarife von AXA bieten umfangreiche Leistungen, und das bereits im günstigsten Leistungspaket.

Nicht versicherte Leistungen: Was muss zusätzlich versichert werden?

Manchmal reichen die Leistungen der Haftpflicht nicht aus, um alle Facetten des eigenen Alltags optimal abzusichern. Einiges kann über separate Bausteine abgedeckt werden, anderes wird überhaupt nicht durch eine private Haftpflichtversicherung versichert, sondern erfordert einen gesonderten Versicherungsschutz.

Vierbeiner mit Haftpflichtversicherung: Test hilft Hundebesitzern

Teilen Sie sich Ihr Zuhause mit einem bellenden Vierbeiner, sollten Sie auf jeden Fall über eine Hundehaftpflicht nachdenken, sodass Sie für die von Bello verursachten Schäden nicht selbst aufkommen müssen. In einigen Bundesländern sind Hundehalter sogar gesetzlich dazu verpflichtet, eine Hundehaftpflichtversicherung abzuschließen. Wie bei der herkömmlichen Haftpflichtversicherung kann sich ein Vergleich verschiedener Versicherer lohnen, um den passenden Tarif zu finden.

Auch Pferdebesitzer sollten Angebote für eine Haftpflichtversicherung vergleichen

Doch nicht nur Hunde, sondern auch Pferde müssen im Bereich Haftpflicht zusätzlich abgesichert werden. Die großen Tiere können schnell Unfälle und Schäden verursachen, für die Sie haften und gegen die Sie sich als Besitzer schützen sollten. Eine Pferdehaftpflicht deckt zudem in den meisten Fällen auch die Reitbeteiligung sowie das Fremd- und Gastreiterrisiko ab.

Auto-Haftpflichtversicherung? Vergleich der Möglichkeiten

Verursachen Sie Schäden an Ihrem eigenen Wagen, kommt die normale private Haftpflichtversicherung grundsätzlich nicht auf. Allerdings müssen PKW-Besitzer ohnehin eine gesonderte Kfz-Haftpflichtversicherung abschließen, um mit ihrem Auto am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen zu dürfen. Möchten Sie den Versicherungsschutz des Fahrzeugs auch auf eigene Schäden erweitern, können Sie die Kfz-Versicherung um eine Kaskoversicherung ergänzen.

Greift die Haftpflichtversicherung bei Schäden am Haus?

Während Mieter Schäden in ihrer Wohnung über die private Haftpflichtversicherung absichern können, kommen Hausbesitzer meist nicht um den Abschluss einer speziellen Wohngebäudeversicherung herum. Diese deckt zum Beispiel durch Feuer, Hagel, Sturm, Blitzschlag oder Leitungswasser entstandene Schäden am Eigenheim ab.

Nutzen Sie Ihre eigene Immobilie nicht selbst, sondern vermieten sie, sollten Sie zudem über den Abschluss einer Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht nachdenken. Als Eigentümer des Grundstückes kann man bei Unfällen und Schäden, die Dritte dort erleiden, auch dann zur Verantwortung gezogen werden, wenn man sich nicht ständig vor Ort ist.

Private Haftpflicht im Beruf?

Da die Haftpflichtversicherung in der Regel im privaten Bereich gilt, sind Sie während der Arbeit im Normalfall über eine spezielle Betriebshaftpflicht versichert, die für entstandene Schäden bei der Berufsausübung aufkommt. Für einige Berufsgruppen, zum Beispiel Ärzte, Rechtsanwälte oder Selbstständige ist eine spezielle Berufshaftpflicht sinnvoll. Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes hingegen können eine Diensthaftpflicht abschließen.

Extremsport: Nicht alles ist versichert

Üben Sie extreme Sportarten aus, müssen Sie sich meist gesondert versichern. Vor allem Profisportler, die beispielsweise Rennen fahren, sind über die normale Haftpflicht nicht geschützt. Es hängt jedoch auch vom Anbieter ab, was als riskante Sportart gilt. Bei Sportarten, die Equipment benötigen (zum Beispiel Motorboote), sollte auch dieses Gerät im Haftpflichtschutz enthalten sein.

Haftpflichtversichert bei Ehrenamt und im Verein

Ehrenamtliche Tätigkeiten, etwa im Verein, gehören meist nicht in den Privathaftpflicht-Bereich, genauso wie nebenberufliche Tätigkeiten. Wer sich also ehrenamtlich engagiert oder einen Nebenjob ausübt, sollte sich zusätzlich mit einer Vereinshaftpflicht versichern.

Das ist nicht abgesichert

  • Absichtlich herbeigeführte Schäden: Vorsatz, also ein absichtlich verursachter Schaden, wird in der Regel durch keine private Haftpflichtversicherung abgedeckt. Sollte die Versicherungsgesellschaft Ihnen eine vorsätzliche Tat nachweisen, wird sie die Kosten für den regulierten Schaden wieder zurückfordern.
  • Selbstverursachte Schäden am persönlichen Eigentum: Ebenso deckt die Privathaftpflicht unter normalen Umständen keine Schäden ab, die Sie selbstverschuldet an Ihrem Eigentum verursacht haben. Lassen Sie beispielsweise Ihr Handy fallen, werden Sie kaum Ersatz von Ihrer Haftpflichtversicherung erhalten.

Wie kann ich bei der Haftpflichtversicherung sparen?

Für viele Menschen spielen bei der Haftpflichtversicherung Kosten eine zentrale Rolle. Während ein Privathaftpflicht Vergleich in jedem Fall dabei hilft, die Preise der verschiedenen Anbieter zu überblicken, gilt es jedoch auch, die Höhe der Entschädigung mit der Leistungsvielfalt in Relation zu setzen. Denn je umfassendere Leistungen Sie sich wünschen, desto teurer wird Ihre Police in der Regel. Es kann Ihnen deshalb helfen, zu wissen, welche Punkte Einfluss auf die Gebührenhöhe einer Haftpflichtversicherung haben und wo Sie vielleicht Geld sparen können.

Schutz durch private Haftpflichtversicherung: Single- oder Familientarif?

Single, Paar oder Familie mit Kindern? Die meisten Versicherer bieten verschiedene Tarife an, die auf die Personen zugeschnitten sind, die mitversichert werden sollen. Die private Haftpflichtversicherung für Singles sichert nur den Versicherungsnehmer ab. Leben Sie mit Ihrem Partner zusammen in einem gemeinsamen Haushalt, sind aber nicht verheiratet, können Sie sich die Versicherung teilen und so oftmals Geld sparen. Im Normalfall können Sie dann eine Police kündigen und die andere erweiteren oder gleich ein ganz neues Produkt abschließen. Für junge Leute bieten manche Versicherer zudem günstigere Spezial-Tarife an, zum Beispiel Studenten-Haftpflichtversicherungen oder Privathaftpflichtversicherungen für Auszubildende.

Zuletzt gibt es natürlich auch Haftpflichtversicherungen für Familien, in denen auch Ehepartner und – beziehungsweise bei Alleinerziehenden nur – Kinder mitversichert werden können. Auf diese Weise können Sie meist Geld sparen. Versichern Sie Ihre ganze Familie über einen Tarif sollten Sie jedoch darauf achten, dass untereinander verursachte Schäden in der Regel nicht übernommen werden.

Versicherungssumme bei privater Haftpflichtversicherung: Test verschiedener Varianten

Ein wichtiger Faktor beim Abschluss einer Privathaftpflichtversicherung ist die Versicherungssumme, auch Deckungssumme genannt. Sie stellt das Maximum der Zahlungen dar, die im Schadensfall vom Versicherer übernommen werden und sollte deshalb nicht zu knapp angesetzt werden. Mindestens 5 Millionen Euro sind empfehlenswert. Denn gerade die Folgekosten von einem Unfall mit Personenschaden können sich schnell in dieser Höhe bewegen. Medizinische Behandlungen oder gar lebenslange Rentenzahlungen an den Geschädigten übersteigen rasch das Budget der Meisten. Ein Haftpflicht Vergleich kann Ihnen zeigen, wie sich verschiedene Versicherungssummen auf die Beitragshöhe auswirken. Mit einer Anpassung der Wunschversicherungssumme können Sie also auch für geringere Kosten sorgen.

Kosten sparen mit Selbstbeteiligung

Sind Ihnen die angezeigten Beiträge immer noch zu teuer, können Sie mit der Auswahl einer Selbstbeteiligung an der Kostenschraube drehen. Das bedeutet, Sie kommen bis zu einer gewissen Summe selbst für von Ihnen verursachte Schäden auf. Diese Variante sollten Sie jedoch nur in Betracht ziehen, wenn das Geld in Höhe der Selbstbeteiligungssumme jederzeit verfügbar ist.

Jährliche statt monatliche Zahlung

Ein paar Euro günstiger wird die Haftpflichtversicherung meist auch, wenn Sie sich für eine jährliche Zahlung der Beiträge entscheiden. Denn einige Versicherungen verlangen Aufschläge bei monatlicher oder vierteljährlicher Zahlung. Da die Versicherungsbeiträge in der Regel recht günstig sind, reißt eine einmalige Zahlung pro Jahr meist auch kein großes Loch in die Haushaltskasse.

Schnell und sicher zur besten Haftpflichtversicherung: Vergleich lohnt sich

Die Haftpflichtversicherung gehört in jedem Fall zu den wichtigsten Versicherungen, die Privatpersonen abschließen können. Jedoch sollten Sie darauf verzichten, unüberlegt einfach die günstigste Haftpflichtversicherung – Testsieger oder nicht – abzuschließen. Da die Haftpflicht die Risiken des Alltags absichern soll, sollten Sie die Versicherung an Ihre persönlichen Lebensumstände anpassen. Gegebenenfalls wählen Sie Zusatzbausteine zur Ergänzung Ihrer Privathaftpflichtversicherung. Vergleich und Beurteilung verschiedener Leistungsangebote kann sich hier vor allem in Hinblick auf den Preis auszahlen. Sehen Sie sich daher im Abstand von einigen Jahren immer mal wieder nach aktuelleren Versicherern um.

Denn die Angebote der einzelnen Versicherungen variieren stark und oft gibt es erhebliche Unterschiede bei den Leistungsumfängen sowie den Beiträgen. Ein Vergleich hilft Ihnen bei der Suche nach der besten Haftpflichtversicherung. Rechner und Tests finden Sie ebenso online wie die Erfahrungen anderer Kunden mit der jeweiligen Versicherungsgesellschaft. Und auch der letztendliche Abschluss Ihres Wunschtarifes ist ganz einfach und unkompliziert über das Internet möglich.

Haftpflichtversicherung Testsieger zum kleinen Preis
  • Kostenloser Vergleich zahlreicher Haftpflichtversicherungen
  • Starke Leistungen mit einer Deckungssumme bis 50 Mio.€
  • Tarife bequem online vergleichen & einfach abschließen
>